//

Julia, Bewerbungsmappe Architektur, FH Münster

Julia, Architektur, FH Münster

Liebe Julia, in Aachen und Münster Bestanden! Wir gratulieren. Deine Abschlussprüfung in deiner Ausbildung ebenfalls. Das sind nur gute Nachrichten. Jetzt bist du in Münster und studierst Architektur. War das schon immer dein Wunsch?
Ja, nachdem ich beschlossen habe Architektur zu studieren, habe ich mir verschiedene Fachhochschulen und ihre Städte angesehen. Münster hat mir da besonders gut gefallen, da Münster eine wunderschöne und überschaubare Stadt ist,  auch die Atmosphäre am Leonardo Campus hat mich davon direkt überzeugt.

Den Professoren an der FH-Aachen als auch an der FH-Münster gefielen deine Kohlezeichnungen sehr gut. Uns übrigens auch ;) Was gefällt dir besonders an dieser Technik?
Ich habe diese Technik zum ersten Mal bei eurem Mappenkurs getestet und hatte anfangs meine Schwierigkeiten, allerdings habe ich nach einigen Versuchen gemerkt, wie schön diese Technik ist. Mir hat es Spaß gemacht mit Kohle zu zeichnen, da die Zeichnungen so mehr Kraft bekommen und eine ganz andere Wirkung als z.B. Bleistiftzeichnungen  haben.

In welchen Bereichen konntest du dich insgesamt durch unseren Mappenvorbereitungskurs verbessern?
Der Mappenkurs hat mich in dem Bereich des freien Zeichnens von Perspektiven verbessert. Da ich durch meine Ausbildung als Bauzeichnerin gewohnt war mit dem PC oder mit dem Lineal und Zeichenplatte zu zeichnen, fiel mir das freie Zeichnen Anfangs nicht leicht.

Konnten wir dir in unserem Mappenvorbereitungskurs Architektur die Angst vor der Prüfung nehmen?
Definitiv! Anfangs war ich etwas unsicher, ob meine Zeichnungen den Ansprüchen gerecht werden und ob ich alle Zeichnungen neben der Ausbildung und Abschlussprüfung zeitlich fertig stellen kann, durch den Mappenvorbereitungskurs wurde mir diese Zweifel genommen.

Wo oder wobei kannst du am besten kreativ sein?
Wenn das Wetter es zulässt sitze ich am liebsten an der frischen Luft um kreativ zu sein. Falls dies nicht möglich ist, setze ich mich gerne abends mit einem Gläschen Wein und Musik an den Schreibtisch.

Was fasziniert dich besonders am Studiengang Architektur und natürlich an dem Beruf des Architekten?
Ich finde es super spannend, wie sich aus einer ersten Idee nach und nach ein Projekt entwickelt. Oft kommen einem während der Planungsphase Ideen, die man zuvor nicht bedacht hat.

Wo siehst du dich in zehn Jahren?
Die Frage wo ich mich in zehn Jahren sehe, kann ich so einfach nicht beantworten. Zunächst möchte ich mein Studium erfolgreich abschließen und ggf. noch ins Ausland…aber man kann ja nie genau sagen, was in den 10 Jahren alles passiert.

Wir hoffen noch viel von dir zu hören und bedanken uns sehr für das Interview!!

Tutorials

Schaue dir die neusten Tutorials an. Lerne coole Tips und Tricks von Profis!

Mehr Informationen >

Stories

Erfahre was ehemalige Schüler über uns sagen und wie erfolgreich sie jetzt im Studium oder Beruf sind!

Mehr Informationen >

Galerie

Arbeiten, die die Professoren überzeugt haben. Sei dabei und entdecke dein kreatives Potential!

Mehr Informationen >

Anmelden

Melde dich an oder schreibe uns einfach und wir rufen dich gerne zurück!

Mehr Informationen >